Samstag, 27. Mai 2017

Zusammensetzung der Kosten für eine Implantatbehandlung

OYODENTAL - Die Preise für Zahnimplantate setzen sich aus dem Honorar für die Implantation, den Kosten für Zahnimplantat und Aufbauteile, sowie der Fertigung des Zahnersatzes (Zahnlabor und Zahnarztleistung) zusammen. Fast immer hat man die Wahl zwischen einer preisgünstigen Lösung, einer Versorgung mit hohem Standard und einer teuren Luxusleistung.

Die oben aufgeführten Gesamtkosten für die Implantattherapie berücksichtigen die Herstellung in einem deutschen Meisterlabor sowie wissenschaftlich langjährig dokumentierte Titan-Markenimplantatsysteme. Hierbei können je nach Implantathersteller noch starke Schwankungen auftreten. Etwaige Erstattungen von Versicherungen bzw. Festzuschüsse wurden nicht berücksichtigt.

Im Kapitel Kosten für Keramikimplantate können Sie einen Preisvergleich zu Zirkonimplanten ziehen,
für eine Kostengegenüberstellung mit Minimplantaten lesen Sie bitte das Kapitel Kosten für Mini-Implantate.

Wann kann es besonders teuer werden?
In schwierigen Implantat-Fällen, insbesondere wenn ein Knochenaufbau notwendig ist, können sich die Kosten, z.B. über einen erhöhten Steigerungsfaktor für die Leistung, erhöhen.

Insbesondere bei Frontzahnimplantaten und höchsten ästhetischen Ansprüchen in Knochenmangelsituationen (hier sind absolute Spezialisten gefragt!) kann sich der Aufwand um einige tausend Euro steigern. Auch sind regionale Unterschiede, z.B. höhere Preise in Großstädten mit allgemeim hohem Preisniveau, bekannt.

» mehr:
http://www.oyodental.de/77-b0-Zahnarzt-Implantat-Maschine.html


Keine Kommentare:

Kommentar posten